Exchange 2007 CCR und SCR

Diesmal nichts wirklich neues, ich greife CCR auf wegen der Meldung, daß voraussichtlich ab Exchange 2007 SP1 Standby Continuous Replication (SCR) als neues Feature verfügbar sein wird.

Aber erst der Reihe nach: Cluster Continuous Replication kombiniert die Exchange 2007 features asynchronous log shipping and replay und die Failover features eines Windows Clusters.

Wie sieht sowas aus? Hier ein Beispiel einer Exchange CCR Architektur im Überblick:

Eine Cluster Continuous Replication Architektur (C) microsoft.com

© by Microsoft

Bei diesem Modell wird keine Shared Storage verwendet, die ansonsten typisch für einen Windows Cluster ist.

CCR bietet Hochverfügbarkeit für Exchange Mailbox Server. Es wird dazu auf einem zweiten, passiven Node eine Kopie der Datenbank vorgehalten. MS spricht von einem „Exchange Server 2007 Clustered Mailbox Server (CMS)“.

Gegensätzlich zu CCR ist ein Exchange SCC (Single Copy Cluster), der eben eine Shared Storage zur gemeinsamen Datenhaltung nutzt.

TechNet Artikel mit weiterführenden Infos:
» Technet: Cluster Continuous Replication

Für Exchange 2007 SP1 ist geplant eine Standby Continuous Replication (SCR) einzuführen, die Replikation findet dann auf ein ungeclusterten Server in einem anderen Rechenzentrum statt.

Mehr dazu: » Exchange Team Blog: Talking Exchange 2007 SP1

Stay tuned,
N.Own

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.